Die Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kultur und der Denkmalpflege zum Wohle der Allgemeinheit durch die Förderung des technischen Kulturgutes „sächsische Schmalspurbahnen“ mit dem Ziel der dauerhaften Erhaltung. Die Stiftung wurde 2009 gegründet und 2010 durch den Freistaat Sachsen anerkannt.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

Erhalt historischer Eisenbahnfahrzeuge und anderer technischer Einrichtungen, Betriebsanlagen und Gebäude, insbesondere solche, die unter Denkmalschutz stehen

Aufbau eines Archivs zur Bewahrung von Dokumenten aus Technik und Geschichte der sächsischen Schmalspurbahnen

Information der Öffentlichkeit und Förderung der Zusammenarbeit mit Partnern gleicher Zielrichtung

Die Übergabe der Eintragungsurkunde

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung und ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Stiftung kann zur Verwirklichung des Stiftungszwecks Zweckbetriebe unterhalten. Ein Rechtsanspruch auf die Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

Mit der Tätigkeit der Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen werden die während der zehnjährigen Tätigkeit des Vereins zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e. V. (VSSB) entstandenen herausragenden Projekte fortgeführt und erhalten ein langfristiges Dach.

Darüber hinaus bietet die Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen eine nachhaltige Plattform zur Entwicklung, Unterstützung und Begleitung von Leitvorhaben rund um die sächsischen Schmalspurbahnen.

  • Startseite
  • Die Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen